ADG Innovation Day

Das Jahr 2018 hatte gerade erst begonnen. Ein idealer Zeitpunkt, um sich mit dem Thema Innovation zu beschäftigen. Am 08.01.2018 trafen sich insgesamt 70 Kolleginnen und Kollegen der ADG zum ADG Innovation Day. Im Mittelpunkt des Tages stand, gestaltet vom Team ADG Innovation, das Ziel, allen Interessierten das komplexe Thema Innovationen näher zu bringen und Technologien erlebbar zu machen.

Der Tag selber bestand aus einer abwechslungsreichen Mischung von Teamentwicklung, Vorträgen, einer Tec-Area sowie einem Startup-Pitch und lässt sich in dieser Form in anderen Unternehmen adaptieren.

 

Digitale Technologien

Im ersten Vortrag des Tages verschaffte Carsten Rhinow den Teilnehmern einen Überblick, welche führenden Technologien einen Impact auf das Geschäft von Unternehmen haben werden. KI-Systeme werden die Art, wie wir zukünftig arbeiten, stark beeinflussen und bisher angestammte Gebiete menschlicher Arbeitskraft übernehmen. Roboter werden Menschen dabei unterstützen, alltägliche Aufgaben besser und schneller auszuführen. Reale Anwendungsbeispiele für Augmented Reality und IoT rundeten den Vortrag ab.

 

Organisation und Arbeit in der digitalen Welt

Holger Gelhausen sprach über die Veränderung von Organisation und Arbeit und die Notwendigkeit neuer Rollen in Unternehmen. Der Wandel von Unternehmen, von Tankern zu flexiblen und adaptiven Segelbooten, führt dazu, dass die angestammten Hierarchien aufgeweicht und eliminiert werden, Hoheitswissen nicht mehr funktioniert und neue Kompetenzen benötigt werden.

 

Genossenschaftliche Idee in der digitalen Welt

Genossenschaften sind eine soziale Innovation. Das waren die einführenden Worte von Markus Stegfellner, für den die Veränderung von Werten in den Zielen und der Arbeitsweise der Wirtschaft genossenschaftlich begründet ist. Gemäß Rifkins Ausführungen über die Null-Grenzkosten-Gesellschaft und dem Überleben genossenschaftlicher Strukturen in einer Gesellschaft der Gemeingutökonomie ging es in seinem Vortrag um die Kraft der Genossenschaftlichen Idee und dem Aufstieg einer neuen, genossenschaftlichen Bewegung.

 

Tec-Area

An fünf Workstations zu den Themen 3D-Druck, Robotic, KI, AR und VR sowie IoT konnten sich die Teilnehmer über verschiedene Technologien informieren und diese ausprobieren.  In kurzen Vorträgen wurde die einzelne Technologie vorgestellt und anfassbar gemacht. Mit Informieren und Anfassen war es aber nicht getan: Die Teilnehmer sollten für den nachmittäglichen Co-Creation-Workshop ihre Ideen zur Nutzung der Technologie an festhalten. In dieser Co-Creation-Session arbeiteten die Teilnehmer auf Basis ihrer festgehaltenen Ideen und Gedanken des Vormittages an konkreten Einsatzszenarien der einzelnen Technologie für die Akademie Deutscher Genossenschaften ADG. Auch wenn manche Idee weit vom Tagesgeschäft entfernt wirkte, so zeigen aber immer wieder Startups, dass aus einer anfänglich belächelten Idee Großes entstehen kann.

 

Startup-Pitch

In sechzig Minuten präsentierten sich sechs junge Unternehmen aus EdTech und anderen Bereichen, um ihre Geschäftsidee darzulegen. Ziel war es, die Teilnehmer in die Gedankenwelt der Startups zu entführen und zu zeigen, wie heutzutage moderne Geschäftsentwicklung funktioniert.

 

Ein guter Tag, der sich auch in anderen Unternehmen durchführen lässt und dazu beiträgt, den Weg zu einer Innovationskultur zu betreten.

About the author

Markus Pluta -

Similar Posts

Leave a reply

required*